Nach Silvester ist vor dem Aufräumen. Überall liegen Böllerreste, Raketenteile und Folienverpackungen auf und neben den Gehwegen, in Büschen und sogar auf Autos herum. Dazu kommt der übliche Dreck am Straßenrand, vom Regenschirm über die Fast Food-Packung bis zur Radkappe.

Sogar alte Wasserboiler und Mikrowellen haben wir gefunden – und zu unserem Transportierglück einen verranzten Einkaufswagen.

Danke an alle Cologne Plogger, dass ihr wieder hunderte tiefe Kniebeugen und Schulterübungen mit in das Lauftraining integriert haben. Wir sind die saubere Stadt!

Die Kölner AWB kam zum verabredeten Zeitpunkt am Ebertplatz dazu und hat unseren reichen Fund ordnungsgemäß entsorgt. Nach nur einer Stunde und knapp fünf Kilometern hatten wir zu acht einen Riesen Berg Müll zusammen – und haben längst nicht alles mitnehmen können.

Außerdem gab es eine Ladung neue Müllsäcke und Handschuhe für die nächsten Plogging-Events. Es geht also nahtlos weiter: am 18.1. (Freitag) ploggen wir an der Inneren Kanalstraße/ Ecke Gleisdreieck, diesmal mit einem Fernsehteam und für den Kinderkanal. Wer will mitmachen? Los geht’s um 11 Uhr vormittags. Bitte meldet euch über die Plogging-Facebook-Seite oder per Mail an, damit wir genug Equipment haben.

Plog, plog, hurra!